Halterung
Abstand
Logo Abstand Home Abstand Abstand Inhouse-Seminar Abstand Abstand Abstand
Linie2
Linie3
Abstand Abstand Abstand
Abstand Bild1 Head Abstand Bild2 Head Abstand Bild3 Head
Wissen ist Zukunft Abstand
Abstand

Sie erhalten einen praxisorientierten Überblick über die wesentlichen Grundlagen des BetrVG und können dieses Wissen in der Praxis anwenden.
Sie kennen die Rechte und Aufgaben, aber auch die Pflichten des Betriebsrats.

Sie erhalten einen Überblick über die verschiedenen Arten der Mitbestimmung des Betriebsrats.

Sie lernen die Aufgaben und Befugnisse des Wirtschaftsausschusses kennen.

Das zweitägige Seminar richtet sich an Arbeitgeber, Führungs-kräfte, Leiter und Mitarbeiter der Personal- und Rechts-abteillungen, Personalverant-wortliche sowie an Betriebs- und Personalräte. Das Seminar ist auch auf Einsteiger mit wenigen bzw. keinen Kenntnissen zugeschnitten und optimal für alle, die sich schnell in das Thema Betriebsverfassungs-recht einarbeiten wollen. Die in dem Seminar vermittelten Kenntnisse sind gem. § 37 Abs. 6 BetrVG / § 46 Abs. 6 BPersVG erforderlich.


Gerne bieten wir Ihnen die Möglichkeit, dieses Seminare in Ihrem Haus durchzuführen. Das bedeutet: Gemeinsam mit Ihnen analysieren wir Ihre Situation und Ihren Bedarf und erstellen Ihnen unverbindlich und kostenfrei ein Angebot, welches passgenau auf Ihre betrieblichen Bedürfnisse abgestimmt ist.

Hier erfahren Sie mehr


Sparen

Grundkurs Betriebsverfassungsrecht

Erfahren Sie das Wichtigste zu:


Grundlagen des Betriebsverfassungsrechts

■ Betriebsverfassungsrecht als Recht der Belegschaft
■ Grundbegriffe des Betriebsverfassungsgesetzes
■ Organe der Betriebsverfassung und ihre Funktion

 

Die Sonderstellung des Betriebsratsmitglieds im BetrVG

■ Verhältnis von persönlichen Arbeitspflichten zu den Betriebsratsaufgaben
■ Besonderer Kündigungsschutz
■ Entgeltfortzahlung während der Betriebsratsarbeit
■ Pflicht zur Geheimhaltung und Haftung von Betriebsratsmitgliedern
■ Erforderliche Betriebsratsfortbildung und Kostentragungspflicht durch den
Arbeitgeber

 

Übersicht über die Beteiligungsrechte des Betriebsrats

■ Allgemeine Aufgaben / Kontrollaufgaben
■ Art und Umfang der jeweiligen Auskunfts- und Unterrichtungsansprüche
■ Informations-, Beratungs, Vorschlags- und Initiativrechte des Betriebsrats
■ Abgrenzung von Mitbestimmungs- und Mitwirkungsrechten
■ Zwingende und freiwillige Mitbestimmung
■ Betriebsvereinbarung und Regelungsabrede als Werkzeuge der Mitbestimmung

 

Die Mitbestimmung in sozialen Angelegenheiten

■ Fragen der Ordnung des Betrieb; Festlegung der Arbeitszeiten und Überstunden
■ Urlaubsgrundsätze
■ Technische Überwachungseinrichtungen
■ Arbeits- und Gesundheitsschutz
■ Betriebliche Lohngestaltung / Gruppenarbeit
■ Durchführung des Einigungsstellenverfahrens

 

Die Mitbestimmung in personellen Angelegenheiten

■ Personalplanung und Beschäftigungssicherung
■ Interne und externe Stellenausschreibungen
■ Einstellungen, Versetzungen, Ein- und Umgruppierungen
■ Verfahren bei der Verweigerung der Zustimmung
■ Rechtsfolgen bei Zustimmungsverweigerung
■ Verletzung der Beteiligungsrechte durch den Arbeitgeber

 

Einstieg in die Mitbestimmung in wirtschaftlichen Angelegenheiten

■ Zusammensetzung und Aufgaben des Wirtschaftsausschusses
■ Betriebsänderung
■ Interessenausgleich
■ Sozialplan
■ Nachteilsausgleich
■ Hinzuziehung von Sachverständigen und Experten

Worum es in diesem Seminar geht


Das Seminar ist sowohl für Personalverantwortliche als auch für Betriebsräte konzipiert, die sich in ihrem jeweiligen Tätigkeitsfeld die Grundlagen im Betriebsverfassungsrecht aneignen und erste praxisorientierte Kenntnisse hinsichtlich der wichtigsten betriebsverfassungsrechtlichen Vorschriften und Bestimmungen erlangen möchten.

Gerade in Zeiten zunehmender Konkurrenz, Globalisierung und wirtschaftlichen Krisen kommt der Zusammenarbeit von Arbeitgeber und Betriebsrat in der täglichen Praxis eine besondere Bedeutung zu. Der Gesetzgeber hat das Betriebsverfassungsgesetz so ausgestaltet, dass es bei dauerhaften Auseinandersetzungen nur einen Verlierer gibt, nämlich den gesamten Betrieb. Am erfolgreichsten lässt sich das Wechselspiel zwischen den Personalverantwortlichen und Arbeitnehmervertretern regeln, wenn beide Seiten im vollen Umfang über ihre gegenseitigen Rechte und Pflichten unterrichtet sind und auch eine gegenseitige Akzeptanz für die Rollenzuweisung besteht, die der jeweils andere wahrnimmt. Eine im Betriebsverfassungsrecht hervorragend ausgebildete Personalabteilung und ein in diesem Arbeitsfeld ebenso geschulter Betriebsrat werden nur selten das Arbeitsgericht bemühen müssen.

Das Seminar setzt allererste Grundkenntnisse im Arbeitsrecht voraus, denn bevor man sich mit dem Betriebsverfassungsrecht beschäftigt, sollte beispielsweise bekannt sein, welche Arten von Kündigungen es gibt und wie diese funktionieren. Um fit für den Grundkurs Betriebsverfassungsrecht zu werden, sei an dieser Stelle unser Grundkurs Arbeitsrecht empfohlen, allerdings werden sich unsere Referenten bemühen, auch die wichtigsten Grundlagen des Arbeitsrechts nebenbei zu vermitteln. In Sachen Betriebsverfassungsrecht setzt das Seminar keine Kenntnisse voraus und ist ein idealer Einstieg für Teilnehmer, die sich an zwei zusammenhängenden Tagen in komprimierter Form über die Grundlagen in der täglichen Zusammenarbeit informieren wollen, vor allem über diejenigen Themen, die für Personalentscheider und Betriebsräte die größte praktische Relevanz besitzen, weshalb die Themenfelder Geschäftsführung und Wahl des Betriebsrates nur am Rande behandelt werden.

Die Referenten werden Ihnen in diesem praxisbezogenen Einführungskurs in anschaulicher Weise die Grundbegriffe des BetrVG und die Organe der Betriebsverfassung mit ihrer grundlegenden Funktion erläutern. Wichtig sind dabei die Auskunfts- und Informationsansprüche des Betriebsrats, ohne welche die später dargestellten Beteiligungs-, Mitwirkungs- und Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats in ihrer erheblichen Bedeutung für Betrieb und Gesamtbelegschaft weitgehend unverständlich blieben. Sind wirtschaftliche Angelegenheiten betroffen sind, so sieht z.B. § 106 BetrVG eine umfangreiche Unterrichtungspflicht des Arbeitgebers gegenüber dem Wirtschaftausschuss vor. Auch im personellen Bereich bestehen umfangreiche Unterrichtungsansprüche des Betriebsrats, insbesondere im Bereich der Personalplanung (§ 92 BetrVG) sowie bei personellen Einzelmaßnahmen (§ 99 und § 102 BetrVG). Einen ausgesuchten Schwerpunkt des Seminars bildet die Mitbestimmung in sozialen Angelegenheiten nach § 87 BetrVG die den Kern der Mitbestimmung des Betriebsrates darstellt. Schließlich liefert das Seminar einen ersten Einblick in die komplexe Materie der Betriebsänderungen im Sinne des § 111 BetrVG, die zu Interessenausgleich und Sozialplan führen.

Der Überblick über die Mitbestimmungsrechte in sozialen, personellen und wirtschaftlichen Angelegenheiten liefert Ihnen das unentbehrliche Basiswissen für Ihre tägliche Praxis. Nur auf dieser Grundlage kann kompetent und engagiert gehandelt werden.

Mit dem an zwei Tagen vermittelten Rüstzeug im Gepäck und dem geschärften Blick für betriebliche Lösungsmöglichkeiten werden die Teilnehmer des Seminars in die Lage versetzt, auch entscheidende Fehler von vornherein zu vermeiden. Unliebsame Überraschungen im Rahmen späterer Auseinandersetzungen bleiben beiden Betriebsparteien damit erspart. Natürlich können Sie die Veranstaltung auch zum gegenseitigen Erfahrungsaustausch mit Kollegen aus anderen (meist branchenübergreifenden) Unternehmen nutzen und damit Ihr Blickfeld für betriebsverfassungsrechtliche Fragen erweitern. Selbstverständlich kann jeder die Veranstaltung besuchen, um vergessenes Wissen wieder aufzufrischen („Fresh up“).

 

 


Druckversion

>> Seminarinhalte
ausdrucken

Seminarorte und Termine

Dienstag-Mittwoch 11.-12.07.2017
in Berlin im Victor´s Residenz Hotel

Dienstag-Mittwoch 18.-19.07.2017
in München im Courtyard Marriott Hotel

Dienstag-Mittwoch 29.-30.08.2017
in Fankfurt am Main im Holiday Inn Frankfurt Airport

Dienstag-Mittwoch 26.-27.09.2017
in Köln im Hilton Cologne

Seminardauer

zweitägiges Seminar

Seminarbeginn erster Tag

9.30 Uhr

Seminarende letzter Tag

17.00 Uhr


Referenten

Erfahrene Richter aus allen Instanzen der Arbeitsgerichtsbarkeit, versierte Rechtsanwälte und Fachanwälte für Arbeitsrecht. Alle Referenten verfügen über eine langjährige und überdurchschnittlich erfolgreiche Schulungserfahrung. 

Seminargebühren

Die Seminargebühren betragen nur
€ 900,00 zzgl. MwSt. Im Seminarpreis enthalten sind die Mittagessen, die Tagungsgetränke, die Kaffeepausen, das Abendessen am ersten Seminartag sowie die umfangreichen Seminarunterlagen und Checklisten.


Noch Fragen?


Buchungsnummer
36900

Home::Über uns::Seminare::Inhouse-Seminare::Rund ums Seminar ::Service & Recht ::Kontakt

| Impressum | Nutzungsbedingungen |
© 2016 | PfA-Praktikerforum Arbeits- und Wirtschaftsrecht GmbH, Zur Mühle 2-4, 50226 Frechen Alle Rechte vorbehalten. Alle Angaben, Inhalte usw. ohne Gewähr!