Halterung
Abstand
Logo Abstand Home Abstand Abstand Inhouse-Seminar Abstand Abstand Abstand
Linie2
Linie3
Abstand Abstand Abstand
Abstand Bild1 Head Abstand Bild2 Head Abstand Bild3 Head
Wissen ist Zukunft Abstand
Abstand Halterung

Ihr Nutzen:

Sie lernen anhand zahlreicher Praxisbeispiele, wie Sie Arbeitszeugnisse effizient und rechtssicher nach den neuesten Standards erstellen können.

Sie erlernen die erforderliche Zeugnissprache, um aussagekräftige und klagesichere Zeugnisse zu formulieren.
Sie kennen die rechtlichen Grundlagen und die aktuelle Rechtsprechung der Zeugniserteilung und vermeiden künftig folgenschwere und kostspielige Fehler.
Sie lernen das professionelle Erstellen der verschiedenen Zeugnisarten unter Berücksichtigung der aktuellen Rechtsgrundsätze.
Sie können Zeugnistexte kritisch analysieren und Aufgaben- und Leistungsbeschreibungen richtig beurteilen, sowie verdeckte Botschaften entschlüsseln.

Wer an diesem Seminar teilnehmen sollte

Das Seminar richtet sich an Arbeitgeber, Führungskräfte, HR Professionals, Leiter und Mitarbeiter der Personal- und Rechtsabteilungen,Personal-verantwortliche, Personalreferenten sowie an Personal- und Betriebsräte.
Die in dem Seminar vermittelten Kenntnisse sind gem. § 37 Abs. 6 BetrVG / § 46 Abs. 6 BPersVG erforderlich.  


Dieses Seminar als Inhouse-Veranstaltung?


Gerne bieten wir Ihnen die Möglichkeit, dieses Seminare in Ihrem Haus durchzuführen. Das bedeutet: Gemeinsam mit Ihnen analysieren wir Ihre Situation und Ihren Bedarf und erstellen Ihnen unverbindlich und kostenfrei ein Angebot, welches passgenau auf Ihre betrieblichen Bedürfnisse abgestimmt ist.

Hier erfahren Sie mehr


Das neue PfA-Bonusprogramm
Sparen

Der PfA-Infodienst
Infodienst jetzt abbonieren!



Zeugnisse rechtssicher formulieren und analysieren


Erfahren Sie das Wichtigste zu:

Grundlagen des Zeugnisrechts
- Rechtliche und gesetzliche Grundlagen
- Umfang und Zeitpunkt des Zeugnisanspruchs
- Verwirkung und Verjährung des Anspruchs
- Wahrheitspflicht und Wohlwollensgrundsatz
- Berücksichtigung des AGG
- Anspruch auf Zeugnisänderung, Widerruf
- Haftungsrisiken und Schadenersatz

Zeugnisarten und ihren Inhalte
- Zwischenzeugnis
- Berufsausbildungszeugnis
- einfaches Zeugnis, qualifiziertes Zeugnis
- jeweils notwendige und freiwillige Inhalte

Aufbau, Inhalt und formale Anforderungen
- Überschrift und Einleitung, Angaben zur Person
- Gestaltung der Positions- und Aufgabenbeschreibung
- Beurteilung von Leistung und Erfolg treffend formulieren
- Fachgerechte Verhaltensbeurteilung/Sozialverhalten
- Beendigungsformeln, Zukunftswünsche, Unterschrift
- Sprachliche Anforderungen
- Auswirkung des Zwischenzeugnisses auf das Abschlusszeugnis
- Typische Fehler bei der Erstellung von Arbeitszeugnissen, Best Practice Beispiele

Formulierungshilfen
- Zeugnissprache und Gestaltungsspielräume
- Formulierung von über- und unterdurchschnittlichen Beurteilungen
- zusammenfassende Leistung, Homogenität und Schlüsselworte
- Positivskala-Technik, Einschränkungstechnik usw.

Zeugnisanalyse und Interpretation
- Systematische Herangehensweise mittels Analyseschema
- Grundsätze der Zeugnissprache
- Bedeutung von Standardformulierungen
- Gefälligkeitszeugnisse erkennen, Bewertungskriterien richtig einordnen
- Aufgaben- und Leistungsbeschreibungen richtig beurteilen
- Zwischen den Zeilen lesen - Entschlüsselung „versteckter“ Botschaften
- wichtige Zeugniscodes und -techniken erkennen
- Fehler bei der Analyse, Praktische Interpretationsübungen

Aktuelle Entscheidungen des BAG zum Zeugnis

Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats bei Arbeitszeugnissen

Aktuelle Rechtsprechung zum Zeugnisrecht

Worum es in diesem Seminar geht:

In den letzten Jahren ist die Zahl der Zeugnisrechtsstreitigkeiten überproportional gestiegen. Die Praxis zeigt, dass kaum noch eine arbeitsrechtliche Beendigungsauseinandersetzung ohne eine intensive Diskussion und Debatte über das Abschlusszeugnis – insbesondere die Bewertung – stattfindet. Mitarbeiter, die das Unternehmen verlassen bzw. verlassen müssen, erwarten professionell formulierte Zwischen- und Endzeugnisse, die der Individualität des Mitarbeiters und den arbeitsrechtlichen Erfordernissen entsprechen. Schließlich haben sie für den Arbeitnehmer eine entscheidende Informations– und Werbefunktion und sind damit von immenser Wichtigkeit für seine ganze weitere berufliche Zukunft.

Die Erstellung eines aussagekräftigen und rechtssicheren Zeugnisses fällt in der betrieblichen Praxis oftmals schwer, ist zeitintensiv und fehlerträchtig, da die Anforderung der Rechtsprechung, dass Zeugnisse zugleich wahr und wohlwollend formuliert sein müssen, häufig nicht unproblematisch ist. Dieser Zielkonflikt hat zur Herausbildung einer speziellen Zeugnissprache geführt. Nur wer diese sicher beherrscht, ist in der Lage, sowohl guten als auch schlechten Mitarbeitern ein korrektes und angemessenes Zeugnis zu erstellen und darüber hinaus auch vorliegende Zeugnisse aus fremden Unternehmen treffsicher zu interpretieren.

Denn die rechtssichere und professionelle Gestaltung der Arbeitszeugnisse ist für die Personalarbeit unerlässlich - schließlich stehen Personalverantwortliche in der Pflicht, den Anforderungen der Rechtsprechung auch unter Berücksichtigung der Haftungsrisiken gerecht zu werden. Hierbei ist eine in der Vergangenheit zunehmende komplizierte Rechtsprechung der Instanzengerichte zu verzeichnen. Daher werden alle Sachverhalte nicht nur an anhand zahlreicher praktischer Beispiele erörtert, sondern auch immer unter Berücksichtigung der aktuellsten Rechtsprechung der Arbeitsgerichtsbarkeit.

Darüber hinaus spielt das Zeugnis selbstverständlich nicht nur bei der Trennung von Mitarbeitern eine wichtige Rolle. Es ist auch meist Grundlage bei der Meinungsbildung über Bewerber und potentiell künftige Mitarbeiter und damit ein wichtiges Instrument der Personalauswahl. Daher ist auch die sachgerechte und treffsichere Analyse fremder Zeugnisse im Bewerbungsverfahren unerlässlich für eine fehlerfreie Personalentscheidung und selbstverständlich ein weiterer Schwerpunkt dieses Seminars.

Doch auch für die Mitarbeitervertreter im Unternehmen ist das in diesem Seminar vermittelte Wissen erforderlich für die sachgerechte Wahrnehmung ihrer Interessenvertretung. Neben der Kenntnis Ihrer Beteiligungsrechte und Einflussmöglichkeiten bei der Zeugnisgestaltung müssen Sie sicher beurteilen können, wann ein Arbeitszeugnis berichtigt werden muss und wann nicht. Hierzu benötigen Sie z.B. fundiertes Wissen darüber, was in keinem Arbeitszeugnis fehlen darf, was inhaltlich nicht zulässig ist, wie Sie die geheime Codes erkennen und beurteilen können, welche Passagen in Zeugnissen und Beurteilungen dem Arbeitnehmer nützen und welche schaden können. Nur so können Sie kompetenter Ansprechpartner bei Beschwerden und Hilfe bei der Durchsetzung von Berichtigungsansprüchen beim Arbeitszeugnis sein.

Sowohl Personalverantwortliche als auch Betriebsräte werden in unserer Veranstaltung mit Strategien vertraut gemacht, die darauf zielen, gerichtliche Auseinandersetzungen über den Inhalt von Zeugnissen bereits im Vorfeld zu vermeiden.

Selbstverständlich bietet Ihnen dieses Praxisseminar ausreichend Gelegenheit, Ihre speziellen Fragen und Sonderfälle gemeinsam mit unserem Experten ausführlich zu erörtern.

Druckversion

>> Seminarinhalte
ausdrucken

Seminarorte und Termine

Dienstag, den 26.09.2017
in Hamburg im Novotel Alster Hotel

Donnerstag, den 09.11.2017
in Köln im Hilton Cologne

Dienstag, den 09.01.2018
in Mannheim im Leonardo Hotel

Donnerstag, den 22.02.2018
in Essen im Welcom Hotel

Mittwoch, den 14.03.2018
in Hannover im Mercure City Hotel

Mittwoch, den 18.04.2018
in Wiesbaden im Mercure City Hotel

Dienstag, den 29.05.2018
in Düsseldorf im Derag Living Hotel

Seminardauer


eintägiges Seminar

Seminarbeginn

9.00 Uhr

Seminarende

17.00 Uhr


Referenten

Erfahrene Richter aus allen Instanzen der Arbeitsgerichtsbarkeit, versierte Rechtsanwälte und Fachanwälte für Arbeitsrecht. Alle Referenten verfügen über eine langjährige und überdurchschnittlich erfolgreiche Schulungserfahrung

Seminargebühren

Die Seminargebühren betragen
€ 430,00 zzgl. MwSt.
Im Seminarpreis enthalten sind das Mittagessen, die Tagungs- und Pausengetränke, die Kaffeepausen, die Snacks zu den Pausen sowie die umfangreichen Seminarunterlagen. 


Noch Fragen?


Buchungsnummer
34200

Home::Über uns::Seminare::Inhouse-Seminare::Rund ums Seminar ::Service & Recht ::Kontakt

| Impressum | Nutzungsbedingungen |

© 2017 | PfA-Praktikerforum Arbeits- und Wirtschaftsrecht GmbH, Zur Mühle 2-4, 50226 Frechen Alle Rechte vorbehalten. Alle Angaben, Inhalte usw. ohne Gewähr!